Schadensbegrenzung alá Apple

Nach mehr als einem Jahr Entwicklung und Tests in strengster Geheimhaltung, mehr als 300 angemeldeten Patenten, sowie einem vorzeitigen Leak, hat der Fehlerteufel nun auch Einzug in den Konzern aus Cupertino gehalten. Das bei der Veröffentlichung des iPhone 4 noch als bahnbrechend angepriesene Antennenkonzept, scheint nun bei einigen Benutzern Probleme zu bereiten.

Durch das Halten des Gerätes in der linken Hand kann nämlich ein Kurzschluss der beiden Antennenkomponenten provoziert werden, was einen schlagartigen Einbruch der Empfangsstärke und teilweise sogar einen Gesprächsabbruch zur Folge haben kann.

Als eine lustige Anekdote ist wohl auch die erste Stellungnahme von Steve Jobs zu dieser Problematik zu nennen. In der Antwortmail auf den Hinweis des Antennenproblems gab er den Tipp das iPhone einfach anders zu halten, sodass dieser Fehler nicht auftreten könne. Das wohl kurioseste an der ganzen Sache ist jedoch, dass das Gerät sogar in den offiziellen Werbespots auf dieselbe Art und Weise gehalten wird, wie folgendes Video beweist.

Nach Bekanntwerden des Empfangsproblems, dementierte der Hersteller dieses vorerst und gab es als Softwarefehler aus, welcher eine falsche Anzeige der Signalstärke mit sich bringt. Nach einem Softwareupdate, welches zwar die Anzeigefehler behob, jedoch funktionstechnisch keine Verbesserung mit sich brachte, war es für Apple an der Zeit in die Offensive zu gehen. Und wie bewerkstelligt das eine millionenschwere PR-Agentur, welche nebenberuflich Computer herstellt?  Ganz einfach: Sie versucht das Problem zu verharmlosen indem sie auf ähnliche Probleme des Vorgängermodells, sowie der Konkurrenz hinweist und nebenher klammheimlich beteuert, dass auch der eigene Konzern nicht unfehlbar ist (obwohl das Antennensystem des iPhones laut eigenen Aussagen mehr als tausend Stunden in einem ca. 100Mio. € teuren Testlabor überprüft wurde).

Vor einigen Tagen jedoch hat Apple seine Herangehensweise an das Problem ein weiteres mal geändert, sodass er sich nun eine Fehlkonzipierung eingesteht und zur Nutzung eines Covers/Cases für das iPhone rät, welches kostenlos von Apple erhältlich ist. Des Weiteren ist es nun auch möglich, das Gerät beim Auftreten dieses Problems kostenlos gegen ein Neues ersetzen zu lassen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s